Ka 8b von 1958

Die Ka 8 kann als die Einsitzerversion der Ka 7 angesehen werden. Sowohl Wolf Hirth (Nabern-Teck) als auch Schempp-Hirth (Göppingen) bauten das Flugzeug in Lizenz. Insgesamt wurden weltweit 1180 Exemplare davon gebaut. Die Ka 8 wurde auch oft mit Triebwerken versehen, in der Nase und auf einem Pylon hinter dem Cockpit. 1974/75 entstand daraus die ASK 18.

 

Baubeginn: 31.12.16

 

Technische Daten

   
Maßstab    1:2,5
Spannweite  

 6,0 m

Länge    2,80  m
Flügelfläche    226 dm²
Fluggewicht    ca.  16 kg
Flächenbelastung    71 g/dm²
Profil    SD 7062
     

Massen

  Ich habe die ws. Folie noch mit Klarlack überzogen --> schmutzabweisend; mit Servos + Folie + Lack, aber noch kein Trimmblei
     
Re. Flügel    3,000 kg
Li. Flügel    3,100 kg
HLW    0,500 kg
SLW    0,200 kg
Rumpf    6,250 kg
gesamt:    13,050 kg
 
zum Vergrößern auf die Bilder klicken  

Vorarbeiten

Höhenruder

Flügel

Seitenruder
Rumpf Störklappen
Kabinenhaube Schleppkupplung
Kufe Querruder
Finish  8.4.18   
   
   

Die Ka 8b von H. Schneider: www.schneider-modell.at

Die Kiefernleisten und das Balsaholz kommen von Balsabar, Jürgen Barthel: www.balsabar.de

Die komplette Elektronik kommt von Graupner: www.graupner.de
Das Cockpit kommt von Scale-Cockpits, Pavol Slowiak: www.scale-cockpits.at

(Falls mal ein Link nicht geht, re. Maustaste und "Link in neuem Tab öffnen".)

 
   

Rohbaubilder vom 21.5.17  

Rohbaubilder vom 30.4.17  
 

Rohbaubilder vom 18.3.17  
 

Rohbaubilder vom 12.3.17